Glätteisen Locken machen

Glätteisen Locken
Wie wäre es mit üppigen Locken? Oder kleinen Löckchen, die frech zu einem Pferdeschwanz gebunden sind? Mit einem Glätteisen ist es ganz leicht, sich zu Hause selbst Locken zu machen. Überrascht? Eigentlich kauft man sich doch ein Glätteisen, um die Haare zu glätten. Deshalb wissen viele gar nicht, dass man es auch nutzen kann, um Locken zu machen.

Ein paar Tipps sollte man dabei jedoch unbedingt beachten. Nicht zuletzt ist es wichtig zu wissen, wodurch sich ein gutes Glätteisen auszeichnet. Denn ob Glätten oder Locken, kaputte Haare braucht niemand. Also gibt es vorab ein paar Informationen zu Glätteisen, bevor es dann konkret in drei Schritten um das Thema Locken machen geht. Abschließend gibt es noch ein paar nützliche Tipps rund um das Thema.

Das richtige Glätteisen für Locken

Möchte man Locken machen, ist es am besten, wenn man ein Glätteisen mit einer maximalen Breite von 5 cm wählt, ein eher schlankes Gerät also. Das macht feinere Locken und man kann es besser bedienen. Von Vorteil ist es außerdem, wenn die Kanten des Gerätes abgerundet sind. Die Haare lassen sich dann leichter durch das Eisen ziehen.

Keramikplatten im Glätteisen sind mittlerweile bei den meisten Geräten selbstverständlich. Aber Achtung, billige Glätteisen enthalten oft Metallplatten, die nur mit Keramik beschichtet sind. Von der Nutzung dieser Geräte ist unbedingt abzuraten, da sie durch eine ungleichmäßige und zu starke Hitzeerzeugung das Haar schädigen.

Am besten ist es, wenn das Glätteisen einen Temperaturregler oder wenigstens zwei unterschiedliche Temperaturstufen hat, denn um in dünneres Haar Locken zu zaubern, braucht es nicht die maximale Temperatur von ungefähr 200° C. Hier reicht eine Temperatur zwischen 165° und 180° C.

Glätteisen Locken leicht gemacht!


WICHTIG: Scrolle weiter nach unten, wenn du lieber den Beschreibungs-Text liest!

Schritt 1: Die Vorbereitung der Haare

Mit Glätteisen Locken machen
Damit die Locken nachher auch super aussehen und lange halten, bedarf es einer guten Vorbereitung. Am besten ist es, die Haare vorher noch einmal zu waschen. Erstens können die Locken dann länger drin bleiben, weil man nicht gleich wieder Haare waschen muss. Zweitens hilft das auch, um die Haare voluminöser zu bekommen. Dafür verwendet man zusätzlich einen Schaumfestiger.

Danach lässt man die Haare trocknen, denn Locken machen mit dem Glätteisen kann man nur mit trockenen Haaren. Es ist unbedingt zu empfehlen, ein Hitzespray aufzutragen, das die Haare zusätzlich schützt.

So gut vorbereitet, teilt man anschließend die Haare in zwei Partien ein, eine untere und eine obere. Die obere befestigt man mit Haarklammern oder Gummis am Oberkopf. Es kann auch ratsam sein, mehrere kleine Partien abzuteilen und alle, bis auf die unterste, am Oberkopf zu befestigen. So hat man später im Arbeitsprozess immer eine kleinere Menge an Haaren zum Eindrehen. Hier muss man einfach ein bisschen probieren, wie es einem am besten von der Hand geht. In jedem Fall sollte man das Haar aber unterteilen, ansonsten kann es passieren, dass man keinen Erfolg hat mit den Locken!

Während man die Haare vorbereitet, kann man übrigens schon das Glätteisen anschalten, so dass dieses für den nächsten Schritt schon fertig erwärmt ist. Wer dünneres Haar hat, wählt die niedrigste Temperaturstufe, wer dickeres Haar hat, entsprechend die höchste. Bitte unbedingt die Anleitung, die dem Eisen beiliegt, beachten.

Schritt 2: Locken machen mit dem Glätteisen

Glätteisen von ghd Die Haare sind vorbereitet, die Partien abgeteilt und das Glätteisen heiß, nun kann es losgehen. Man beginnt immer mit den untersten Haaren und arbeitet sich von unten nach oben.

Die freiliegenden Haare werden noch einmal gekämmt, dann nimmt man eine erste Strähne, setzt das Glätteisen am Ansatz an, zieht es ein bis zwei Zentimeter nach unten und dreht es anschließend um 180°, also einmal um sich selbst. Dann zieht man das Gerät an der eingedrehten Strähne entlang langsam und möglichst gleichmäßig nach unten bis in die Haarspitzen. Und schon ist sie fertig, die erste Korkenzieherlocke!

Wenn man die Locke noch etwas mehr formen möchte, so dreht man sie mit den Fingern noch einmal von oben nach unten durch. Je feiner die Strähne, desto lockiger das Ergebnis. Nimmt man breitere Strähnen, erhält man vollere Locken. Setzt man das Glätteisen erst in der Mitte der Strähne an, hat man entsprechend nur im unteren Bereich der Haare Locken. Es lohnt sich, die verschiedenen Möglichkeiten auszuprobieren!

Wer sagt, dass Locken nicht auch mit kürzeren Haaren möglich sind? Eine gewisse Länge sollten die Haare natürlich haben, damit man sie mit dem Eisen bearbeiten kann. Aber mit kinnlangen Haaren kann man es schon mal mit den Locken versuchen. Allerdings muss man dabei immer bedenken, dass die Haare noch kürzer werden, wenn sie gelockt sind. Hier empfiehlt es sich, erst ab der Mitte der Haarsträhne mit dem Eindrehen zu beginnen.

Nun arbeitet man sich Strähne für Strähne vorwärts. Dabei wird zuerst die abgeteilte Partie bearbeitet. Ist diese fertig, löst man die nächste abgesteckte Partie vom Oberkopf oder von der oberen Partie eine weitere Strähne und macht so lange weiter, bis alle Haare gelockt sind. Um die Locken zu fixieren, sprüht man die fertig gelockten Haarsträhnen mit Haarfestiger oder -spray ein. Das kann man zwischendurch machen oder auch zum Abschluss, wenn alle Haare mit dem Eisen bearbeitet sind.

Schritt 3: Lockige Ideen

Die Haare sind nun wunderschön gelockt. Noch ein bisschen zupfen hier und da, schon ist die Lockenpracht fertig. Falls die Locken nicht gleich beim ersten Mal gelingen, Übung macht den Meister. Der richtige Dreh will geübt werden. Beim zweiten Mal ist das Ergebnis dann meist schon überzeugender. Und auch wenn es lange dauert, bis der ganze Schopf gelockt ist, man erspart sich die oft drückenden Lockenwickler, die sehr lange im Haar bleiben müssen, um ein ähnliches Ergebnis zu erzielen. Zudem halten mit dem Glätteisen gemachte Locken länger, nämlich ungefähr 2 Tage.

Die fertige Lockenpracht offen zu tragen, ist nur eine Möglichkeit. Fröhlich wirken ein gelockter einfacher Pferdeschwanz, ein seitlich getragener Pferdeschwanz mit Locken oder ein halber Pferdeschwanz, der gelockt über das glatte Haar fällt.

Auch mit Haarspangen lassen sich verschiedene Styles ausprobieren. Eine eher klassische und schicke Variante ist die Hochsteckfrisur, bei der seitlich um das Gesicht schmale Strähnen abgeteilt werden. Diese werden dann mit dem Glätteisen zu Locken gedreht.

Für witzige Anlässe oder Kostümfeste kann man die fertigen Korkenzieherlocken auch zu zwei hohen Pferdeschwänzen binden. Mit dem richtigen Kostüm sieht man dann ein bisschen aus wie aus einer anderen Zeit.

Abschließende Tipps für Locken mit dem Glätteisen

  • Gerade am Anfang ist Locken machen mit dem Glätteisen eine recht komplizierte Angelegenheit, vor allem am Hinterkopf. Hier empfiehlt es sich, jemanden um Hilfe zu bitten.
  • Warum also nicht gleich ein lustiger Nachmittag oder Abend, an dem man sich gegenseitig Locken ins Haar zaubert? Dafür sollte man unbedingt Haarshampoo, Schaumfestiger, Hitzespray und Haarfestiger oder -spray zu Hause haben. Dies alles bekommt man in jedem Drogeriemarkt.
  • Ein Glätteisen ist ein elektrisches Gerät und es sind unbedingt die Regeln für den Umgang mit diesen zu beachten. Also kein Wasser in Gerätenähe, wenn der Stecker in der Steckdose ist.
  • Das Gerät kann Temperaturen um die 200° C erreichen. Um sich und andere nicht zu gefährden, ist es unbedingt notwendig, vorsichtig zu arbeiten.
  • Nach der Benutzung muss man das Eisen abkühlen lassen, bevor man es wieder wegräumt.


Wenn man alle hier vorgestellten Tipps beachtet, kann eigentlich nichts schief gehen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Glätteisen Testberichte

GHD Gold
Classic Styler
Braun Satin
Hair 7 ST 780
Braun Satin
Hair 7 ST 710
Remington
S9500
Udo Walz by
Beurer B15 50
glätteisen test ghdglätteisen test braun satinglätteisen test braun satin 710remington glätteisen testudo walz glätteisen test
bewertung-glaetteisen-test-ghd99amazon-glaetteisen-bewertung (365 Bewertungen)glaetteisen-test-bewertung-96amazon-glaetteisen-bewertung (420 Bewertungen)glaetteisen-test-bewertung-96amazon-glaetteisen-bewertung (2.123 Bewertungen)glätteisen test bewertungamazon-glaetteisen-bewertung (906 Bewertungen)udo walz glätteisen bewertung testamazon-glaetteisen-bewertung(69 Bewertungen)
zum Testberichtzum Testberichtzum Testberichtzum Testberichtzum Testbericht
zum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot